Kieferorthopädie

Früher korrigieren, länger lächeln
Kleinkind trinkt durch Strohhalm in hellem Raum.

Je früher die Korrektur, desto länger das Lächeln

Wir sind eine Pra­xis, die sich ganz auf die Behand­lung von Kin­dern und Jugend­li­chen spe­zia­li­siert hat. Es ist uns ein beson­de­res Anlie­gen, dass Kin­der sich in unse­rer Pra­xis wohl­füh­len, freund­lich, kom­pe­tent, pro­fes­sio­nell und qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig behan­delt wer­den. Unser Han­deln ist bestimmt von Indi­vi­dua­li­tät, gegen­sei­ti­gem Ver­trau­en, Trans­pa­renz sowie den Wün­schen und Zie­len unse­rer Patienten.

Obwohl sich heute Zahnkorrekturen auch noch im Erwachsenenalter durchführen lassen, gilt: Je früher man die Weichen für ein schönes Lachen stellt, umso länger hat man davon!

Eine Fehl­stel­lung der Zäh­ne hat jedoch nicht nur ästhe­ti­sche Nach­tei­le. Viel­mehr haben Zäh­ne, die nicht auf­ein­an­der­pas­sen, einen weit­rei­chen­den Ein­fluss auf unse­re Gesund­heit. Das fängt mit Ver­span­nun­gen und Kopf­schmer­zen an, kann aber auch ech­te gesund­heit­li­che Pro­ble­me ver­ur­sa­chen. Dass wir bei Kin­dern mit­tels Zahn­span­ge für eine Kor­rek­tur der Fehl­stel­lung sor­gen, ist eine der bekann­te­ren Behand­lun­gen von Kie­fer­or­tho­pä­den. Unse­re Pra­xis in Darm­stadt hält jedoch bei der Kie­fer­or­tho­pä­die für Jugend­li­che auch viel unauf­fäl­li­ge­re Lösun­gen bereit. Denn ab einem gewis­sen Alter sind Zahn­span­gen eben nicht mehr cool! Als Invisalign®-Praxis bie­ten wir zum Bei­spiel prak­tisch unsicht­ba­re Zahn­span­gen an.

Festsitzende Zahnspangen – wenn die Zähne Schneeketten tragen!

Sie bestehen aus ein­zel­nen direkt auf die Zäh­ne gekleb­ten Metall- oder Kera­mik­bra­ckets. Nur mit die­ser Behand­lungs­me­tho­de las­sen sich die Zäh­ne opti­mal in den Zahn­bo­gen ein­ord­nen. Das Ergeb­nis ist ein strah­len­des Lächeln mit gera­den Zähnen.

Herausnehmbare Zahnspangen – noch geht alles ganz locker!

Die­se Zahn­span­gen wer­den aus bun­tem Kunst­stoff her­ge­stellt. Meis­tens trägt man sie im Ober­kie­fer. Zu ihnen zählt auch der Bio­na­tor. Er ist ein Gerät aus der ganz­heit­li­chen Kie­fer­or­tho­pä­die und dient zur Kor­rek­tur von Zahn- und Kieferfehlstellungen.

Invisalign – die durchsichtige Behandlungsschiene

Eine Serie von glas­kla­ren, hauch­dün­nen „Ali­gnern“ (Behand­lungs­schie­nen) bewegt die Zäh­ne bis zur gewünsch­ten Posi­ti­on. Man kann wäh­rend der gesam­ten The­ra­pie unbe­schwert lachen. Die durch­sich­ti­gen Schie­nen bedeu­ten kei­ner­lei Ein­schrän­kun­gen der Lebens­qua­li­tät. Und das Bes­te: Zum Essen kön­nen sie her­aus­ge­nom­men werden!

Retention – Erfolg sichern!

End­lich geschafft! Zäh­ne und Lächeln sind in Best­form! Die kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lung ist abge­schlos­sen. Da sich Zäh­ne bewe­gen und lebens­lang „wan­dern“ kön­nen, ist es wich­tig, das erziel­te Ergeb­nis mit her­aus­nehm­ba­ren Schie­nen oder fest­sit­zen­den Appa­ra­tu­ren zu sichern.

Sportmundschutz – der Airbag für die Zähne!

Moun­tain­bi­king, Rol­ler­bla­den, Rei­ten oder Ball­sport – lei­der reicht oft schon ein leich­ter Schlag aus, um Zäh­ne und Kie­fer schwer zu beschä­di­gen. Die Wie­der­her­stel­lung ist oft teu­er und schmerz­haft; Zeit, Geld und das wun­der­schö­ne Lachen gehen ver­lo­ren. Soweit muss es nicht kom­men. Indi­vi­du­ell kie­fer­or­tho­pä­disch ange­pass­te Mund­schutz­sys­te­me sichern das Lachen bes­tens. Der Air­bag für die Zäh­ne – der Kör­per und nicht das Lachen wird gefordert.

Unsere Kieferorthopädie in Darmstadt

Unser Team rund um Dr. Marc Baum­stie­ger besteht aus Zahn­ärz­ten. Wir sind davon über­zeugt, dass nur eine stän­di­ge Fort­bil­dung und Spe­zia­li­sie­rung eine wirk­lich gute Behand­lung garan­tie­ren kann. Des­we­gen legen wir auch den Fach­be­reich der Kie­fer­or­tho­pä­die in unse­rer Pra­xis in Darm­stadt in fach­lich erprob­te Exper­ten­hän­de: Dr. Tatia­na Fried­richs und Dr. Chris­toph Kaes­ma­cher bil­den unse­re Dop­pel­spit­ze, wenn es um kie­fer­or­tho­pä­di­sche Belan­ge unse­rer jun­gen Pati­en­ten geht. Bei­de Kol­le­gen sind nicht nur pro­mo­vier­te Zahn­me­di­zi­ner, son­dern außer­dem auf die Behand­lung von Zahn­fehl­stel­lun­gen inner­halb des Kie­fers spe­zia­li­siert. Wir kön­nen Ihnen daher die glei­chen Leis­tun­gen bie­ten wie ein Kie­fer­or­tho­pä­de. So erhal­ten Sie die gesam­te Ange­bots­pa­let­te der Zahn­ge­sund­heit an einem Ort – von der Vor­sor­ge bis zu fach­spe­zi­fi­schen Behand­lungs­mög­lich­kei­ten der Zahnmedizin.

Individuelle Ansätze bringen bessere Resultate

Ein Kie­fer­or­tho­pä­de stellt die Zahn­ge­sund­heit typi­scher­wei­se über ortho­pä­di­sche Maß­nah­men sicher und dia­gnos­ti­ziert und behan­delt mög­li­che Zahn­pro­ble­me auf­grund von Fehl­stel­lun­gen im Gebiss. In unse­rer Pra­xis in Darm­stadt kön­nen wir nicht nur Fehl­stel­lun­gen behan­deln, son­dern sie bereits im Früh­sta­di­um ver­hin­dern bzw. begren­zen. Gera­de bei jun­gen Men­schen kommt es dar­auf an, ent­spre­chend früh zu reagie­ren, damit es gar nicht erst zu Zahn­fehl­stel­lun­gen kommt. Die­se kön­nen nicht nur eine opti­sche Beein­träch­ti­gung dar­stel­len, son­dern wir­ken sich unter Umstän­den auf das gesam­te Gebiss aus. So kommt es nicht sel­ten vor, dass ein in Schief­la­ge gera­te­ner Zahn auf ande­re Zäh­ne drückt, die ihm im Weg ste­hen, und auf die­se Wei­se Schmer­zen her­vor­ruft, die im gesam­ten Kie­fer spür­bar sind. Des­halb ist es so wich­tig, ent­spre­chend früh­zei­ti­ge Vor­keh­run­gen zu treffen.

Gene­rell gilt in der kie­fer­or­tho­pä­di­schen Behand­lung: Es gibt kei­ne Patent­re­zep­te, son­dern jeder Pati­ent benö­tigt ein auf ihn zuge­schnit­te­nes Kon­zept. Des­halb spielt auch hier die Bera­tung im Vor­feld eine ent­schei­den­de Rol­le, wenn es dar­um geht, ins­be­son­de­re Fehl­stel­lun­gen vor­zu­beu­gen oder zu beseitigen.

Haben Sie Fra­gen? Dann nut­zen Sie unser Kon­takt­for­mu­lar oder kon­tak­tie­ren uns tele­fo­nisch unter 06151–21202. Wir freu­en uns dar­auf, Sie und Ihr Kind kennenzulernen!